Sonder-Ausstellung Kunst-Museum

Jacoba van HeemskerckKompromiss-los modern

Jacoba van Heemskerck lebte von 1876 bis 1923.
Das war vor 100 Jahren.
Sie war eine Künstlerin aus den Nieder-Landen.

Jacoba hat ganz unterschiedliche Kunst gemacht: 
Sie hat Bilder auf Papier und Lein-Wand gemalt.
Und sie hat Bilder in Holz geschnitzt. Das Holz hat sie mit Farbe bemalt.
Sie hat dann das bemalte Holz auf Papier gedruckt. Das nennt man Holz-Schnitt.
Und sie hat auch Bilder aus Glas gemacht. Zum Beispiel für Fenster.

Sie hat das alles in 20 Jahren geschafft.
Ihre Bilder sind oft sehr farben-froh.
Manche Bilder sind abstrakt.
Das heißt: Wir können nicht genau erkennen, was auf ihnen zu sehen ist.
Wir sehen aber oft Landschaften, zum Beispiel mit Bäumen.
Oder auch einen See oder eine Stadt.

Jacoba van Heemskerck, Vliegdennenbos (Pinien-Wald), 1910, Öl auf Lein-Wand, 93,6 x 71,3 cm. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag
Jacoba van Heemskerck, Bild Nr. 41, 1916, Öl auf Lein-Wand, 105 x 78 cm. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag
Jacoba van Heemskerck, Komposition Nr. 18, 1915, Holz-Schnitt auf Papier, 19,9 x 27,8 cm (Bild), 35,2 x 47,8 cm (Blatt). © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag
Jacoba van Heemskerck, Bild Nr. 33 (Meer mit Schiffen), 1915, Öl auf Lein-Wand, 80,5 x 100,5 cm. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag
Jacoba van Heemskerck, Komposition Nr. 2, 1920, farbiger Holz-Schnitt auf Bütten-Papier, 21,8 x 15,8 cm (Bild), 45 x 28,3 cm (Blatt). © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag

Die Ausstellung zeigt ungefär 60 Werke von Jacoba.
Man sieht

  • Gemälde, also Bilder,
  • Zeichnungen,
  • Holz-Schnitte,
  • Glas-Arbeiten,
  • Mosaike.
    Ein Mosaik ist eine bestimmte Art, mit der man ein Bild macht.
    Dazu nimmt man kleine Steinchen aus verschiedenen Farben.
    Man legt die Steinchen so hin, dass die Farben ein Bild ergeben.
Jacoba van Heemskerck, Glas-Fenster-Entwurf Nr. 25, 1919, Tusche und Aquarell auf Papier, 125 x 82 cm. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag
Jacoba van Heemskerck, Vestibül-Fenster der Villa Wulffraat, 1920, Blei-Glas-Fenster mit Glas-Malerei, 136 x 71,5 cm, Ausführung: Atelier J. W. Gips, Den Haag. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag


Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie auf unserer Internet-Seite in schwerer Sprache.


Die Ausstellung ist eine Zusammen-Arbeit zwischen:
Kunstmuseum Den Haag,
Museen Stade,
Kunsthalle Bielefeld
Edwin Scharff Museum Neu-Ulm.

Die Schirm-Herrschaft hat S. E. Wepke Kingma.
Das heißt, er unterstützt die Ausstellung.
Er ist auch Botschafter vom König-Reich der Nieder-Lande in Deutsch-Land.
Das bedeutet, er vertritt das Land Nieder-Lande in Deutsch-Land.

Ausstellungs-Kuratorinnen: Luisa Pauline Fink, Dr. Henrike Mund



Es gibt einen Katalog zur Ausstellung (Hirmer Verlag):
Die Ernst von Siemens Kunst-Stiftung hat Geld für den Katalog gegeben.
Dafür sagen wir Danke.


Titel-Bild: Jacoba van Heemskerck, Bild Nr. 23 (Weiße Segel-Boote auf einem See), 1915, Öl auf Lein-Wand, 111,1 x 130,9 cm. © Kunst-Museum Den Haag. Foto: Kunst-Museum Den Haag