Bild no. 98: Die Farben der menschlichen Aura

In seinem Aufsatz über Jacoba van Heemskerck geht der mit ihr befreundete Willem Zeylmans van Emmichoven auf die Gefühlswerte der einzelnen Farben ein. Es ist anzunehmen, dass der Verehrer der Schriften Rudolf Steiners dabei auch auf die Farbbedeutungen der Anthroposophie zurückgegriffen hat. Unter anderem die der menschlichen Aura in Steiners mehrfach überarbeiteter „Theosophie“ von 1904. So ist für Zeylmans van Emmichoven Rot die Farbe der heftigen Gemütsbewegung, Grün hingegen die der Harmonie. Gelb ist das Symbol des ewigen Strebens, Blau die Farbe der Besonnenheit. Während das dunkle Violett Schmerz und Melancholie anzeigt, steht Orange für die auflodernde Kampfbereitschaft. Schwarz ist das Nichts, der Anfang aller Dinge und Weiß der konsequente Endzustand, die absolute Ruhe.

Was lösen Farben bei Ihnen aus? Empfinden Sie ähnlich?

© Kunsthalle Bielefeld
Sprecher: Doğa Gürer